20 Aug Go Sports Day 2019

 

GO SPORTS DAY:

 

Gemeinsam gegen Bewegungsarmut

Deshalb haben sich der Landesportbund Niedersachsen und die BARMER gemeinsam vorgenommen, den von Bewegungsmangel betroffenen Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, unter dem Aspekt der Gesundheitsförderung an vielfältigen Sportangeboten innerhalb der Kommune mit machen zu können. Malte Losert, Referent LandesSportBund Niedersachsen: „Gemeinsam mit der BARMER geben wir Kinder und Jugendlichen die Chance neue Bewegungserfahrungen zu erleben. Wir setzen auf die Attraktivität von Trendsporthighlights als Türöffner und das Angebot zur Mitgestaltung. Auf kommunaler Ebene schauen wir, dass wir möglichst viele Partner der Jugendarbeit an einen Tisch bekommen, den ein Ziel haben wir alle: Kinder und Jugendliche für Sport und Bewegung zu begeistern.“

In Lüneburg findet der Go Sports Day am 31. August 2019 von 12 – 17 Uhr im Freibad Hagen statt. Wir freuen uns auf die Kooperation mit dem Kreissportbund Lüneburg (KSB) und seiner Sportjugend, der Salztherme Lüneburg (Salü), sowie der Jugendpflege der Hansestadt Lüneburg. Das Freibad- SaLü- Team wird ein großes Wasserspielzeug in Form eines Piratenschiffes zu Wasser lassen, das die Kinder entern können. Zudem werden abwechslungsreiche Wasserspaßanimationen angeboten. An diesem Eventsporttag haben die Kids die Möglichkeit, vor allem neue Trendsportarten kostenlos auszuprobieren. Zahlreiche Sportvereine aus Lüneburg und Umgebung werden auch vertreten sein und bieten anderem Stand-Up Paddling, Volleyball, Bubble Soccer, Minisportabzeichen und noch Vieles mehr an. „Das Angebot ist groß: Ob Kletterturm, Kisten stapeln, oder Aktivstände. Es geht dabei um Koordination und Geschicklichkeit, Eigenschaften, die heute nicht mehr bei allen Jugendlichen anzutreffen sind. Die Bewegungsarmut unserer digitalen Gesellschaft fordert da ihren Tribut“, sagt Tina Eckhoff, Regionalgeschäftsführerin der BARMER in Lüneburg.

Einen Hauptbestandteil des GO SPORTS DAYs in Lüneburg bildet die „Wunschbox“; ein umgebauter Container, in dem die Kinder und Jugendlichen ihre Wünsche an die Sportlandschaft in ihrer Kommune per Videoaufzeichnung oder auf einer Flipchart äußern können. Mit Hilfe der Auswertung dieser Ergebnisse können im Nachgang neue Sportangebote in Sportvereinen, angepasst an die Bedürfnisse der Zielgruppe, generiert werden.

 

 

Kontakt:

LandesSportbund Niedersachsen e.V.

Malte Losert

0511- 1268 270

mlosert@lsb-niedersachsen.de

lokaler Ansprechpartner:

Kreissportbund Lüneburg e.V.

www.ksb-lueneburg.de

info@kreissportbund-lueneburg.de

 

 

Stehend v. links: W. Kopmann (Salü/Gastro), Jonathan Herthum (Sportjugend Lüneburg), Lina Oskamp (Sportjugend Lüneburg), Tina Eckhoff (Barmer), Jutta Gedrath (KSB Lüneburg), Sebastian Schulz (Hansestadt Lüneburg), Jens Doehrmann (Stadtjugendpfleger), Martin Petersmann (Salü/Marketing),

Hockend v. links:  Patryk Kroeger (KSB Lüneburg),  Mira Pape (Sportjugend Lüneburg), Miriam Caramanos (LSB Nds.)