Christian Röhling neuer Bezirksvorsitzender beim NFV

25 Jan Christian Röhling neuer Bezirksvorsitzender beim NFV

Autor / Quelle: Olaf Lahse 

https://www.nfv-bezirk-lüneburg.de/aktuelles/detail/16-bezirkstag-christian-roehling-ist-neuer-vorsitzender/

Das der 16. Bezirkstag des Niedersächsischen Fußballverband (NFV) Bezirk Lüneburg nach zweimaliger Verlegung in 2020 jetzt online durchgeführt wurde, hätte vor einem Jahr noch keiner gedacht. Aber eine Präsenzveranstaltung mit allen Delegierten war aufgrund der Pandemie undenkbar.

Durch die Unterstützung des Verbandes, der die technischen Voraussetzungen für die Online-Sitzung und die Online-Abstimmung schuf, war der Bezirkstag in dieser Form erst möglich.

In seiner Begrüßungsrede bedankte sich der scheidende Vorsitzende, Hans-Günther Kuers, dann auch beim Präsidenten des NFV, Günter Distelrath, sowie bei den Mitarbeitern des NFV, Michael Ernst, Moritz Hartwig und Lorenz Müller, die durch ihre Vorarbeit und Begleitung am Bezirkstag die Durchführung sichergestellt haben.

Der Bezirkstag wurde aufgrund der Umstände auf ein Minimum der rechtlich erforderlichen Notwendigkeiten reduziert.

Auf die Begrüßungsrede des Präsidenten des NFV wurde nicht verzichtet. Distelrath wünschte sich, dass wir so schnell wie möglich wieder unbeschwert Fußball spielen, um auf und neben dem Platz wieder zusammen sein zu können.
Der Verband prüft verschiedene Szenarien, aber niemand kann im Moment konkret sagen, wie sich die Situation weiterentwickelt und wann wieder gespielt und gemeinsam gejubelt werden kann. Der NFV-Vorstand muss sich selbstverständlich daran orientieren, was die Politik vorgibt. Aber natürlich hat der Verband auch die Sorgen der Vereine im Blick, so Distelrath.

Die vor uns liegenden Monate erfordern von uns allen Geduld und Disziplin. Distelrath ist es wichtig, dass wir als Fußballerinnen und Fußballer unseren Beitrag dazu leisten, dass die weiterhin alarmierenden Infektionszahlen weiter eingedämmt werden. „Auch wenn uns vieles abverlangt wird, gilt: wenn wir uns jetzt an die Spielregeln halten, ist das der beste und schnellste Weg zurück auf unsere Fußballplätze.“ appellierte der NFV-Präsident.

 

Der weitere Verlauf des Bezirkstages wurde, wie bereits erwähnt, auf ein Minimum reduziert. So werde man, laut Kuers, die Ehrungen für verschiedene Personen zu einem späteren Zeitpunkt im würdigen Rahmen nachholen. Allerdings wurden für zwei dieser Ehrungen bereits auf diesem Bezirkstag die Voraussetzungen geschaffen. Berthold Fetdke (Vorsitzender des Bezirksschiedsrichterausschusses im Bezirk Lüneburg, 2008 bis 2021) und Horst Lemmermann (Kreisvorsitzender Kreis Verden,1995 bis 2018, stellvertretender Bezirksvorsitzender, 2000 bis 2009, Bezirksehrenamtsbeauftragter, 2009 bis 2014 und Schriftführer Bezirksvorstand Lüneburg, 2014 bis 2018) wurden von den Delegierten zu Ehrenmitgliedern des Bezirkes gewählt.

Zu einem späteren Zeitpunkt wird auch Wolfgang Diekmann (Referent für Öffentlichkeitsarbeit) gebührend verabschiedet. Diekmann scheidet auf eigenen Wunsch aus dem Bezirksvorstand aus.

 

Bevor es zu den Tagesordnungspunkten „Genehmigung des Haushaltsplans“, „Entlastung des Vorstands“, bei denen es keine Überraschungen gab (die Delegierten stimmten jeweils zu) und „Wahlen“ kam, blickte Kuers kurz auf seine Zeit im Bezirksvorstand zurück.
Er war 23 Jahre im Bezirksvorstand tätig, davon 13 Jahre als Vorsitzender, 7 Jahre als stellvertretender Vorsitzender und 3 Jahre als Vorsitzender des Bezirksjugend-Sportgerichtes. Kuers bedankte sich insbesondere bei seinen Vorstandskollegen, den Mitgliedern der Ausschüsse, Beiräte und des Sportgerichts.
Bereits in seiner Begrüßungsrede würdigte der NFV-Präsident den scheidenden Vorsitzenden des Bezirks Lüneburg. Distelrath sagte über Kuers unter anderem: „Dein Einsatz für andere ist beispielhaft.“

Der von den Delegierten gewählte Versammlungsleiter, Günter Distelrath, hatte beim Tagesordnungspunkt „Wahlen“ wenig Arbeit. Es gab für die einzelnen Positionen jeweils nur einen Vorschlag.