06 Jun Fußballhelden erlebten eine unvergessliche Woche in Spanien

Vom 27. bis zum 31. Mai 2019 fand in Santa Susanna die vierte Fußballhelden-Bildungsreise des Deutschen Fußball-Bundes und von KOMM MIT statt. Fast 200 junge Jugendfußballtrainer und –leiter, die im Zuge des Ehrenamtsprojektes „Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt“ ausgezeichnet worden waren, folgten der Einladung des DFB und der gemeinnützigen Gesellschaft KOMM MIT nach Spanien, um sich in theoretischen und vor allem praktischen Lerneinheiten weiterzubilden. Wie im vergangen Jahr waren auch wieder neun Teilnehmer des Österreichischen Fußball-Bundes dabei.

Kurz nach der Ankunft in Santa Susanna fand am Montagnachmittag bereits das „Meet & Greet“ zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern und den vom DFB ausgewählten Referenten aus den verschiedenen Landesverbänden statt. Anschließend stand das offizielle Fotoshooting für die 21 Fußball-Landesverbände sowie des ÖFB an. Am Abend wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer u. a. von Heike Ullrich, Direktorin Vereine, Verbände und Ligen beim DFB und dem ehemaligen Bundesliga-Trainer des FC Augsburgs, Manuel Baum begrüßt und auf die kommenden Tag eingestimmt.

Die Theorie- und Praxiseinheiten am Dienstag und Mittwoch wurden in zwölf Gruppen von 26 Referenten der verschiedenen Fußball-Landesverbände geleitet. In Calella bekamen die Fußballheldinnen und –helden in je einer Einheit die einmalige Gelegenheit unter der Anleitung von Matteo Marrucci, Bundestrainer der Beachsoccer-Nationalmannschaft, ihr technisches Können direkt am Mittelmeerstrand unter Beweis zu stellen.

Dazwischen führte Knut Kircher, ehemaliger FIFA- und Bundesliga-Schiedsrichter, die Fußballheldinnen und –helden am Dienstagabend in die Entscheidungsprozesse im Schiedsrichterwesen ein. Knut Kricher war damit nach 2017 bereits das zweite Mal Gast bei der Fußballhelden-Bildungsreise. Donnerstags konnten die Teilnehmer der Fußballhelden-Bildungsreise die katalanische Metropole Barcelona genießen. Neben einer Stadtrundfahrt sorgte v. a. das beeindruckende Stadion des FC Barcelonas – das Camp Nou – bei den Fußballhelden für Gänsehautmomente.

Am Freitag fand die Futsal-Einheit unter Futsal-Bundestrainer Marcel Loosveld statt. Mit Hilfe einer Auswahlmannschaft, bestehend aus Fußballheldinnen und –helden, demonstrierte er, wie er die Futsal-Nationalmannschaft trainiert. Anschließend bekamen auf insgesamt fünf Futsal-Feldern alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fußballhelden-Bildungsreise die Chance, selber den Ball möglichst flach und präzise zu spielen und die in der Demo-Einheit vorgestellten Übungen selbst einmal zu trainieren.

Obwohl – oder gerade weil – der Wochenplan recht straff war, lobten viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer die rundum gelungene Organisation von KOMM MIT und des DFBs. Die Unterkunft und der besondere Flair am Meer entlang der Costa de Barcelona-Maresme machen diese Veranstaltung als Projekt an der Basis einzigartig. Um die zahlreichen Highlights der Woche zu verarbeiten, werden die 195 Fußballheldinnen und –helden wohl noch eine Weile brauchen.