31 Aug Lokale Härtefallfonds Niedersachsen: LSB setzt sich für Vereine ein

Anfang August hatte die Landesregierung die Einrichtung „lokaler Härtefallfonds“ zur Abmilderung der Folgen der Energiekrise angekündigt. Der LSB hat sich in dieser Woche in einem Schreiben an Ministerpräsident Stephan Weil dafür eingesetzt, dass auch Sportvereine die Möglichkeit erhalten, aus den lokalen Härtefallfonds gefördert zu werden.

In dem Schreiben heißt es weiter: „Der LSB sieht sich mit seinen Mitgliedsorganisationen in der Verantwortung, einen Beitrag zu den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Herausforderungen zu leisten. Anfang Juli hat der LSB deshalb einen Maßnahmenkatalog veröffentlicht, der Sportvereine einerseits mit Beratungsleistungen für nachhaltige Energieversorgung und andererseits mit einem Selbstcheck für Energieeinsparmaßnahmen unterstützen soll. Im engen Austausch mit dem Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz bemüht sich der LSB um gezielte Förderungen für eine nachhaltige Unterhaltung und Sanierung von Sportstätten.  Der Sport und insbesondere die Sportvereine in Niedersachsen erfüllen wichtige gesundheitsfördernde und soziale Funktionen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Deshalb hat der LSB parallel zu den o. g. Maßnahmen an die Eigentümer kommunaler Sportanlagen appelliert, diese ohne Einschränkungen für den Vereinssport offen zu halten, damit Kinder, Jugendliche und Erwachsene weiterhin Sport treiben und Erholung finden können.“

https://www.lsb-niedersachsen.de/news-meldung/lokale-haertefallfonds-niedersachsen-lsb-setzt-sich-fuer-vereine-ein-6055