Nationale Klimaschutzinitiative-Erhöhte Fördersätze für Kommunen und Vereine

17 Aug Nationale Klimaschutzinitiative-Erhöhte Fördersätze für Kommunen und Vereine

 

Es besteht noch weiteres Potential bei den Energie- und Kosteneinsparungen in Sportstätten und dafür hat die Bundesregierung die Fördermittel für Energiesparmaßnahmen bereitwillig zur Verfügung gestellt.Gefördert wird Z.B. der  Einbau hocheffizienter Beleuchtung (Leuchte, Leuchtmittel, Reflektor/Optik und Abdeckung) in Verbindung
mit einer nutzungsgerechten Steuer- und Regelungstechnik bei der Sanierung von Innen- und Hallenbeleuchtungsanlagen, sowie Raumlufttechnische Anlagen oder weitere investive Maßnahmen für den Klimaschutz.

Relevant könnte sein:
https://www.ptj.de/projektfoerderung/nationale-klimaschutzinitiative/kommunalrichtlinie/innen-hallenbeleuchtung
https://www.ptj.de/projektfoerderung/nationale-klimaschutzinitiative/kommunalrichtlinie/raumlufttechnik
https://www.ptj.de/projektfoerderung/nationale-klimaschutzinitiative/kommunalrichtlinie/weitere-invest

Sportvereine müssen für eine Förderung folgende Voraussetzungen erfüllen:
— eingetragener Verein im Vereinsregister,
—Gemeinnützigkeitsstatus,
— Sport als vorrangiger Vereinszweck.
Zur Prüfung der Antragsberechtigung sind den Antragsunterlagen die folgenden Nachweise beizufügen:— Auszug aus dem Vereinsregister,— Freistellungsbescheinigung des zuständigen Finanzamtes,— Auszug aus der Satzung des Vereins. Für Sportvereine mit Gründungsdatum vor 1900 wird ersatzweise für den Auszug aus dem Vereinsregister eine durch die kommunale Aufsichtsbehörde ausgestellte Bescheinigung über die Vertretungsbefugnis anerkannt.Die Förderung erfolgt für Sportstätten ausschließlich nach Art. 55 der Verordnung (EU) Nummer 651/2014. Die maximale Zuwendungshöhe beträgt 1 Million Euro.
Pressemitteilung-Konjunkturprogramm-für Klimaschutz in Kommunen

Euro-Office Info