05 Okt Soziale Talente geehrt

Am Samstag fand zum ersten Mal innerhalb der Sportregion Lüneburger Land, bestehend aus den drei Kreissportbünden Lüneburg, Lüchow-Dannenberg und Uelzen und deren Sportjugenden, das Abschlussevent des Wettbewerbs „soziale Talente“ statt. In diesem Wettbewerb, der durch die drei Sportjugenden gemeinsam ins Leben gerufen wurde, konnten Jugendliche und junge Erwachsene, die sich in besonderer Weise im Sportverein engagieren, nominiert werden. Insgesamt kämpften schließlich 21 junge Engagierte aus den drei Landkreisen um die begehrten ersten drei Plätze. Das endgültige Ergebnis setzte sich dabei zu 50% aus den Stimmen einer Jury aus den Bereichen des Sports, der Politik und der Presse und zu 50% aus einer öffentlichen Onlineabstimmung zusammen.

Am Samstag wurden daraufhin alle 21 Nominierten von den Sportjugenden zur Ehrungsveranstaltung in die Outdoorschmiede nach Melbeck eingeladen. Nach einer kurzen Begrüßung am Nachmittag hatte die Outdoorschmiede für die jungen Engagierten ein dreistündiges buntes Programm vorbereitet. Zunächst konnten alle Teilnehmer ihren Mut am Hochseilelement „das fliegende Eichhörnchen“ beweisen, bevor es dann parallel danach in zwei Gruppen weiterging. Die erste Gruppe absolvierte eine Einführung in die Kunst des Bogenschießens. Die andere Gruppe durfte an der sogenannten Trustbridge ihre Schwindelfreiheit unter Beweis stellen.

Nach diesem kräfteraubenden Programm wurde der gemütliche Teil mit einem gemeinsamen Grillen im Riesentippi eingeläutet. Gesättigt nahmen die Sportjugenden dann die Ehrung der Nominierten vor. Zu Beginn hielt Mira Pape als Vorstandsmitglied in der Sportjugend Niedersachsen ein Grußwort. Sie dankte den Nominierten für ihr großartiges Engagement und ihren unermüdlichen Einsatz in den jeweiligen Sportvereinen. Anschließend wurden die drei Bestplatzierten geehrt. Das Rennen um den 3. Platz machte Lara Lübbehüsen vom TV Uelzen. Auf den 2. Platz kam Saskia Meyer vom Hockey-Club Lüneburg. Die meisten Stimmen sowohl von der Jury und auch aus der Onlineabstimmung bekam André Köpke vom SV Zernien, der den 1. Platz machte und somit zum sozialen Talent 2018 gekürt wurde. Die Top 3 erhielten Gutscheine von intersport im Wert von bis zu 150 €. Unterstützt wurden die Sportjugenden dabei durch die SVO und Intersport Ramelow. Insgesamt wurden 1559 Stimmen online abgegeben.

Es waren natürlich alle Gewinner und erhielten kleine Sachpreise durch den Landessportbund Niedersachsen.

Insgesamt war es ein tolles erstes gemeinsames Event der drei Sportjugenden.